FAQs

Nein, es muss keine spezielle Software installiert werden, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Als angemeldeter Teilnehmer benötigen Sie lediglich einen Computer oder Laptop sowie eine funktionierende Internetverbindung.

Ja, der DVR Kongress kann virtuell von jeder Art Endgerät mit Internetverbindung aus besucht werden.

Sie benötigen stabiles WLAN oder eine kabelgebundene Internetleitung. Eine Nutzung über mobile Daten ist ebenfalls möglich, wird aber aufgrund des benötigten Datenvolumens nicht empfohlen.

Für den Zugang zur virtuellen Plattform benötigen Sie Zugangsdaten. Diese erhalten alle angemeldeten Teilnehmer rechtzeitig vor dem virtuellen live Termin per E-Mail (Ende September). Am Veranstaltungstag können Sie sich in unserer Kongress-Lobby mit Ihren persönlichen Zugangsdaten einloggen. Bitte halten Sie diese dafür bereit.

Die angebotenen Inhalte stehen bis Ende des Jahres 2021 als On-Demand-Angebot zur Verfügung. Die Registrierungsgebühr für die virtuelle Teilnahme am DVR-Kongress beinhaltet bereits die Nutzung der On-Demand-Mediathek. Bitte beachten Sie: Für die Teilnahme an den On-Demand-Vorträgen erhalten Sie keine Fortbildungspunkte. 

Ja, es besteht die Möglichkeit, während der einzelnen Vorträge mittels der „Fragen stellen“-Funktion Fragen einzureichen, die von den Vorsitzenden moderiert werden.

Ja, auf unserer virtuellen Plattform haben Sie die Möglichkeit in unserem Networking-Bereich direkt mit Kollegen sowie Industrievertreten in Kontakt zu treten – via Chat, Telefon oder Videokonferenz.

Fortbildungspunkte für den DVR-Kongress werden bei der Ärztekammer Nordrhein beantragt.

Bitte beachten Sie, dass Sie keine Fortbildungspunkte für die On-Demand-Inhalte erhalten.

Ja, in diesem Jahr gibt es eine virtuelle Ausstellung. Klicken Sie dafür in der virtuellen Kongressplattform auf „virtuelle Ausstellung“.

Unsere Projektleiter und technischen Leiter sind jederzeit per Chat, direkt über die Kongressplattform für Sie erreichbar.